DMM Damen 2007

Mit seinen Verbands-, und auch national, Topp-Spielerinnen, ist dem GC Rheinhessen-Wißberg ein gigantischer Höhenflug gelungen. In wenigen Jahren hat sich das Team von der Gruppen-Liga nun bis in die 1. Bundesliga gespielt und vertritt ab sofort den Golfverband Rheinland-Pfalz / Saarland in der höchsten Spielklasse des DGV. Einige begabte Jugendliche haben sich aus verschiedenen Landes-Verbänden vor einiger Zeit dem GC Rheinhessen angeschlossen. Unter Clubtrainer Stephan Morales, der auch Landestrainer für den D4-Kader von RLP/S ist, konnten sie sehr spektakuläre Erfolge erringen. Die Berufs-Karriere des Trainers, der am Jahresende zum DGV-Trainerstab wechselt, hatte Ende 2006 einen ersten Höhepunkt, als ihm nach der Erringung der Mädchen-Europameisterschaft unter seiner Führung, von der PGA of Germany der Award "Jugend Trainer des Jahres 2006" verliehen wurde.

Das alles konnte er nun noch Toppen, als ihm nach vorzüglichem Coaching am Sonntag mit seinen Damen der heiß ersehnte Aufstieg gelang. Bei wechselnden Wetterverhältnissen gaben die acht Spielerinnen Valerie Sternebeck, Marie Tschida, Elisabeth Kirstein, Tiffany Albath, Rebecca Thümmler, Manuela Wehner, Renate Laue und Beate Borucki ihr Bestes und hatten die Begegnungen meist sicher im Griff. Auf traumhaften, sattgrünen Fairways und sehr schnellen Grüns, gaben die Spielstärken der äußerst motivierten Mädchen den Ausschlag. Das 14-jährige Nesthäkchen und Deutsche Meisterin AK 14 2006, Marie Tschida, spielte am Donnerstag in der Zählspielrunde mit 74 Schlägen auf dem Par72-Course in Mannheim-Viernheim das beste Ergebnis ihres Teams und gewann alle ihre Lochspiele.

Die Platzierung nach dem 1. Tag bei 5 gewerteten von 6 Resultaten :

1. Münchner GC 374 Schläge
2. GC Hanau-Wilhelmsbad 375 Schläge
3. GC Rheinhessen 386 Schläge
4. Stuttgarter GC Solitude 388 Schläge
5. GC München-Valley 393 Schläge
6. G&LC Schmitzhof 394 Schläge
7. G&LC Kronberg 402 Schläge
8. GC Feldafing 428 Schläge.

Nun wurde im Lochspiel-Modus weitergespielt und am 2. Tag traf die Nr. 1 auf Nr. 8, Nr. 2 auf Nr. 7 und so fort. Da gaben die drei Vierer am Morgen schon erste Fingerzeige. Kapitänin Manuela Wehner und Clubtrainer Stephan Morales hatten bei der Aufstellung der Mannschaft weiter ein gutes Händchen und der Sieg war in trockenen Tüchern.

Spiel 1 : Münchner GC 9,0 : 0,0 GC Feldafing
Spiel 2 : GC Hanau-Wilhelmsbad 5,5 : 3,5 G&LC Kronberg
Spiel 3 : GC Rheinhessen-Wißberg 5,5 : 3,5 G&LC Schmitzhof
Spiel 4 : GC Mü-Valley-Pfaffing 3,5 : 5,5 Stuttgarter GC Solitude.

Entscheidend dann die 3. Runde des Moving-Days, die in den Halbfinals den Einzug in das Endspiel zum Aufstieg bedeutete. Wieder lief gegen G&LC Kronberg schon nach 2,0 : 1,0 in den Vierern alles nach Wunsch und nach feststehendem Sieg konnte Manuela Wehner das letzte Einzel vorzeitig abbrechen. Das Endspiel war erreicht.

1. Halbfinale : Münchner GC 3,0 : 6,0 Stuttgarter GC Solitude
2. Halbfinale : G&LC Kronberg 4,0 : 5,0 GC Rheinhessen-Wißberg

Abstiegsspiel 1 : GC Feldafing 3,0 : 6,0 GC München-Valley-Pfaffing
Abstiegsspiel 2 : GC Hanau-Wilhelmsbad 4,0 : 5,0 G&LC Schmitzhof.

Somit sind die beiden Absteiger GC Feldafing und GC Hanau-Wilhelmsbad.

Der LGV- und frühere Wißberg-Präsident Hans Bernd Dickmann, erlebte die prickelnden Szenen um Lochspiel-Sieg und Niederlage in seinem Team hautnah, denn er stellte sich bis zum Schluss jeweils als Edel-Caddie zur Verfügung. So konnte er im Endspiel schon mal einen 2,5 : 0,5-Vorsprung nach den drei Vierern registrieren. Weiter spielten die jungen Damen großartig auf und holten weitere 3,5 Punkte. Da durften Elisabeth Kirstein und Tiffany Albath ihre Matches vorzeitig abgeben und trotzdem wurde ein deutlicher Sieg und der Aufstieg festgemacht.

Finale : Stuttgarter GC Solitude 3,0 : 6,0 GC Rheinhessen-Wißberg.

Der Golfverband Rheinland-Pfalz / Saarland mit Vorstand und allen Mitgliedern gratuliert den erfolgreichen Damen des GC Rheinhessen zum Aufstieg in die 1. Bundesliga ganz herzlich.

von Eddy Menzler

Präsident Hans Bernd Dickmann war an diesem Tag Caddie von Beate Borucki.

Meisterlich der Bunkerschlag von Marie Tschida am 9. Grün.

Manuela Wehner beim Spiel aus der Blumenwiese.

Präsident, Trainer und alle Mädchen strahlen nach dem Aufstieg.

Golfverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.

Trierer Straße 112     56072 Koblenz     Tel. 0261 94 24 89 94     Fax 0261 95 22 90 73     info (at) lgv-rps.de  

Golfverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.

Trierer Straße 112
56072 Koblenz
Tel. 0261 94 24 89 94
Fax 0261 95 22 90 73
info (at) lgv-rps.de