GC Pfälzerwald jetzt 18 Loch

Der junge, 1999 gegründete Club mit dem immer spürbaren Wir-Gefühl, arbeitete kontinuierlich an seinem Bestand, ist auf einen Stand von 390 Mitgliedern angewachsen und hat nun wieder Großes vollbracht. Schon beim Bau der ersten 9 Bahnen wurde bereits Vorsorge getroffen und zwei Löcher gleich eingeplant, um mit den schweren Baugeräten beim Neubau nicht Vorhandenes zu zerstören. Nach dem Spatenstich im Mai 2006 waren schon im Herbst die vom österreichischen Golfarchitekten Diethardt Fahrenleitner auch im 2. Bauabschnitt geplanten abwechslungsreichen restlichen Bahnen fertig geschapt und die Einsaat erfolgte anschließend. Dass dann einer der regenreichsten September-Monate folgte und alles wegschwemmte, ernüchterte die Verantwortlichen nur kurz. Im Frühjahr 2007 erfolgte die komplette Neueinsaat von Grüns und Fairways, wobei sich wieder ein regenloser Monat anschloss. Doch dann entwickelte sich die Gesamt-Wetterlage in den Sommermonaten 2007 genau wie erhofft mit kontinuierlichem Wechsel von Regen und Sonnenschein, sodass die angestrebte Einweihung der neuen Löcher Ende August durchgeführt werden konnte. Nun befindet sich die 65 ha große Anlage in einem Top-Zustand, auf den alle Beteiligten stolz sein dürfen.

Golfclub im Pfälzerwald ist stark im Aufwind
In seiner humorigen Begrüßungsrede auf dem 4. Abschlag, wo die Eröffnung der neuen Bahnen statt fand, erläuterte Clubpräsident Marius Engelbarts, ein gewiefter holländischer Geschäftsmann i. R., dass nun der erste Teil seines Planes gelungen sei. In 2004 gab er die Meßlatte an: Platzerweiterung und Clubhaus-Bau. Wie stark die Region die Aktivitäten des Clubs bei Waldfischbach-Burgalben an der Wald-Peripherie beachtet, konnte an der Anwesenheit der Gäste abgelesen werden. Neben Landrat Hans-Jörg Dupprè war auch Verbandsbürgermeister Winfried Krämer bei diesem Ereignis vertreten. Er betonte, dass dieser Golfplatz für die Dreiecks-Region Pirmasens, Kaiserslautern und Zweibrücken immer wichtiger wird, da hier der Fremdenverkehr weiter forciert werden soll. Ebenso waren die Medien mit Anka Weidler von der Pirmasenser Zeitung, die RHEINPFALZ, Nermin Ramadan mit ihrer Fernsehkamera und Heinz Schickel vom Offenen Kanal Rodalben zur Berichterstattung vor Ort.

Damit dieses Freudenfest heute stattfinden konnte, war die Zusammenarbeit des ganzen Clubs, von Christiane Hauck und Johannes Scheid im Sekretariat, Helmut Scherer vom PR-Management, der in den letzten Wochen bis spät abends arbeitenden Greenkeeper-Crew mit Sportwart Knut Rinder als Ankurbler und Vormann an der Spitze der Platzmannschaft, bis hin zum glänzend agierenden Vorstand erforderlich.

Dann erfolgte ein Novum, denn nicht nur der Goldene Ball wurde von Präsident Marinus Engelbarts als letztem geschlagen, auch Clubmeister Dennis Spieß, LGV-Pressewart Eduard Menzler und zwei Golferinnen aus der Damen- und der Seniorinnen-Mannschaft schlugen jeweils einen weißen Ball schnurgerade auf das 4. Fairway. Dem sich anschließenden 1. Einweihungsturnier um den Präsidenten-Pokal folgte eine Eröffnungs-Party mit musikalischer Umrahmung am Abend im Festzelt. Der Sonntag brachte dann ein weiteres Golfturnier um den Knörr-Cup mit darauf folgender abendlicher Golfparty.

Damit sind die expansiven Veranstaltungen noch nicht beendet, denn am Samstag dem 8. September wird der auch von der VcG mitfinanzierte 6-Loch Pay&Play-Platz an der Driving Range feierlich für die Öffentlichkeit frei gegeben.

von Eddy Menzler

Links oben stehend erläutert Sportwart Knut Rinder den weiteren Ablauf.

In langer Reihe geht’s zum 4. Abschlag.

Der Moment des Abschlages mit dem Goldenen Ball ist gekommen.

Ein Teich und das Unterstell-Häuschen in der Mitte zwischen den Spielbahnen.

Bald werden diese Erosionen zwischen den sattgrünen Bahnen 4 und 5 (li.) eingeebnet sein.

Golfverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.

Trierer Straße 112     56072 Koblenz     Tel. 0261 94 24 89 94     Fax 0261 95 22 90 73     info (at) lgv-rps.de  

Golfverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.

Trierer Straße 112
56072 Koblenz
Tel. 0261 94 24 89 94
Fax 0261 95 22 90 73
info (at) lgv-rps.de