LGV-Einzel-Meisterschaften 2010 der Seniorinnen und Senioren

Im 30. Jubiläumsjahr des Golf- und Landclubs trug der LGV die Einzel-Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren auf der traumschönen Anlage am Großen Weg 100 beim Köhlerhof aus. Hunderte Rhododendron-Büsche leuchteten in ihrer Spätblüte an Abschlägen und Grüns, sowie gemeinsam mit den vielen anderen weiß-blühenden Sträuchern verzauberten sie die malerische Landschaft über dem Ahrtal. Der nach den starken Regenfällen der vorangegangenen Wochen wieder abgetrocknete Par 72-Platz, stellte sich in besten Konditionen vor, welche jedoch ein Großteil der Mitspieler nicht nach eigenen Wünschen nutzen konnte. In den Teilnehmer-Feldern der 24 Damen und 50 Herren waren doch zahlreiche potentielle Meisterschafts-Anwärter angetreten. Die Titelverteidiger Renate Laue GC Rheinhessen und Klaus Scheyer GC Rhein-Wied waren nicht am Start.

Bei ständig zunehmender Außentemperatur, hatten die morgens gestarteten Seniorinnen noch nicht so unmittelbar mit der Hitze zu kämpfen. Möglicherweise gaben der Platzvorteil und die niedrigen Spielvorgaben den Ausschlag, sodass die Ergebnisse bei den Heimspielerinnen gleich in der ersten Spielrunde niedrig lagen. Gisela Wiegand hatte schon 2 Schläge Vorsprung vor ihrer Clubkameradin Gabriele Hempen und 8 vor Beate Isbert. In der Schlussrunde steigerte sich dann Beate Isbert nochmals und Ruth Heymanns aus Saarbrücken erspielte sich die Bronze-Medaille. Bei sehr schwülem Wetter stellte der Sonntag hohe Anforderungen an die Seniorinnen, die ihre Spielvorgaben auf dem diffizilen, hügeligen Meisterschaftsplatz nicht erreichen konnten.

Eigentlich gab es bei den Herren schon einen Favoriten, denn der 55-jährige Neu-Senior Manfred Rödel vom GC Trier mit der niedrigsten Spielvorgabe von 2,7 legte in der ersten Runde schon mal die Marke fest. Mit 2über führte er einen Schlag vor seinem Team-Kollegen Marco Diederich und mit zweien vor Hermann Josef Schnee vom MGC Bad Ems. Am Schlusstag änderte sich dann das Bild etwas, und die Verfolger rückten stark auf. Hatte Manfred Rödel am Vortag mit vier Birdies auf den letzten neun Löchern noch für das beste Ergebnis gesorgt, musste er dann am Sonntag das sehr stabile Spiel seines Club- und Flight-Partners Marco Diederich anerkennen. So taucht auch hier ein neuer Name in der Liste der Meister auf, was ebenso für die Seniorinnen zutrifft.

Die Siegerehrung durch Landes-Sportwart Gerd Kohns konnte kurz nach Spielende durch rasche Aufstellung der Listen durch Clubsekretärin Claudia Nonn durchgeführt werden, und sah folgende Gold-, Silber- und Bronze-Medaillen-Gewinner vorne.

von Eddy Menzler

Kunstobjekt am Clubhaus "Köhlerhof"

Neuer Teich am 17. Grün

V.li. Monika Wiesenhütter Ems, Gabriele Weinstock-Doetsch Neuenahr und Annette Stephanus-Hassbach Trier

V.li. Gabriele Hempen Neuenahr, Ruth Heymanns Saarbrücken und Gabi Fleitmann Ems

Uli Printzen belegte den 8. Rang

Dr. Jürgen Kohns schlägt an der 10. Bahn ab

Joachim Traus Ems im 9. Grünbunker

Manfred Rödel freute sich über seine Auftakt-Runde

Das 14. Loch, ein Par 3, birgt manchmal viel Ärger

Golfverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.

Trierer Straße 112     56072 Koblenz     Tel. 0261 94 24 89 94     Fax 0261 95 22 90 73     info (at) lgv-rps.de  

Golfverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.

Trierer Straße 112
56072 Koblenz
Tel. 0261 94 24 89 94
Fax 0261 95 22 90 73
info (at) lgv-rps.de